image
Tzigane *Pb*
 
Graditz
Rondo
Schabernack v. Schöner Abend
Rositten v. Sterndeuter
Gisela
Traumulus v. Hansakapitän
Gitarre v. Keith
Tekoa
Condus
Ramzes AA v. Rittersporn xx
Constanze v. Humboldt
Themse II
Goldgraf v. Maigraf xx
Thea v. Gigant

Trakehner Stutenfamilie der S9A2 Tekoa (alte Toga Familie)

geboren 1998, Z.: Zenda Farrell, USA; B.: Kim Hunter, USA

Gekört: Trakehner

Decktaxe 2016: 800 Euro. Tzigane deckt im Natursprung. TG Samen mit bester Erfolgsrate vorhanden.

highspirit stand
 

Tzigane *Pb* kam Ende 2009 aus US Zucht und Besitz als Pachthengst zu uns auf das Gestüt und wir sind sehr stolz, diesen Sportsmann für die deutsche Zucht gesichert zu haben. Herzlichen Dank an unsere Freunde von Trakehner Sires Worldwide , die dieses Abenteuer möglich gemacht haben!

Der Trakehner Verband erkannte den schicken Dunkelbraunen aufgrund seiner Eigenleistung im Springsport im November 2009 für die Zucht an. Nicht nur sein außergewöhnliches Papier machen diesen Hengst zu einer Rarität. Gekört 2001 bei der ATA, ging er 4jährig in den Beritt des US Kaderreiters (Vielseitigkeit) Mike Huber, der Tzigane bis Ende 2005 im Sport vorstellte. 5jährig war Tzigane der erfolgreichste Trakehner in der Vielseitigkeit in Nordamerika, und belegte rasseübergreifend einen beachtlichen 5. Platz. Anfang 2006 wechselte der schon immer sehr springbegabte Hengst in den Beritt von Helmut Schrant, dem Leiter des 100 Tage Tests des Oldenburger Verbandes in den USA. Gleich in der ersten Saison gelangen dem Paar auf Anhieb Platzierungen bis Klasse M. Ab Ende 2007 auch bis Klasse S erfolgreich, absolvierte Tzigane 2008 seinen ersten Grand Prix und konnte sich auf nur drei Turnieren innerhalb von 2 Wochen in 2009 sämtliche vom Verband geforderten Erfolge für seine Anerkennung holen. Seit 2007 ist Tzigane der erfolgreichste gekörte Trakehner Hengst im Springsport in Nordamerika und hat kontinuierlich die ATA Horse of the Year Awards gewonnen. In Deutschland ging Tzigane auch im Sport an den Start - unter Inga Czwalina bestritt er einige M und S* Springen, und konnte sich so z.B. auch für den Großen Preis von Altenhof qualifizieren. Er startete außerdem auch ad hoc wieder in Vielseitigkeiten Kl. A mit Tanja Kuhn im Sattel.

Außerdem hat Tzigane sich vor allem als ein Hengst "für alle Fälle" längst einen Namen gemacht - sein Gemüt ist wirklich einzigartig. So dient er einer Truppe kleiner Mädchen immer wieder als Putz- und Voltigierobjekt. Anlässlich seiner ersten Nachzuchtschau 2011 wurde er kurzerhand von Kaddur Kelka in einer frei improvisierten Hallenvielseitigkeit an den Start gebracht, und auch beim Einsatz als texanischer Hütehund hat er sich schon bewiesen: vier seiner Jährlingstöchter liefen frei in der Halle, und "Taz" war mittendrin! Beim Galaabend in NMS 2010 überzeugte Taz wieder einmal mit seinem Mut und seiner Leistungsbereitschaft beim Sprung über Feuer - das Bild zierte ein Jahr später dann auch das Galaprogramm in Neumünster.

Die Nachkommen von Tzigane zeichnen sich vor allem durch große Vielseitigkeit aus und sind im Sport erfolgreich bis CCI** und M-Springen. 2012 wurde von der ATA sein erster Sohn gekört: Semper Fidelis. Wir freuen uns sehr, den deutschen Züchtern diesen interessanten Outcrosshengst für die Zuchtplanung anbieten zu können. Seit 2011 steht Tzigane auch über TG Samen Europaweit zur Verfügung. Der Samen ist von außerordentlich guter Qualität und hat auch im europäischen Ausland wiederholt Fohlen produziert.

 

Die Mutter
Tekoa wurde als junge Stute in die USA exportiert und etablierte hier eine eigene kleine Familie. Sie war eine Vollschwester der Hengste Tarim (Inter I Dressur) und Tempelritter, die beide nur spärlich, aber erfolgreich in der Trakehner Zucht wirkten. Tarim brachte die Neumünsteraner Jahressiegerstute 1988, Gute Sitte, deren Tochter Gute Gesellschaft in Verbindung mit dem Oldenburger Stempelhengst Donnerhall den S-Dressur erfolgreichen Don Jueves gezeugt hat. Tarim ist auch Muttervater des Grand Prix Dressurhengstes Lamborghini, der unter Anja Plönzke erfolgreich war. Tempelritter stellte in den USA die gekörten Hengste Lenski-Rittmeister und Aristokrat sowie die international in der Vielseitigkeit erfolgreiche Stute Herzjuwel *Pg*. Tekoa ist auch eine Vollschwester der einflussreichen Vererberin St.Pr.St. Thila II, die in Hämelschenburg die kleine, aber hocherfolgreiche Familie der Thiara (v. Falke) und deren Tochter Elitestute Thirza (v. Karon) brachte. Nicht nur als Mutter etlicher Prämienstuten hat sich Thirza längst ein Denkmal gesetzt, sondern ganz besonders durch die Lieferung des S-Dressur erfolgeichen Tylord, des M-Dressur erfolgeichen Thyras und des Reservesiegers und Prix St Georg erfolgreichen Trocadero (UK). Thirza stellte in 2009 auch die beeindruckende Siegerfamilie auf der Landesschau in Niedersachsen.

Dem fallenden Mutterstamm sind außerdem die wichtigen Vererber Thor und Heros zu zuordnen, die beide vor allem als Lieferanten von harten Sportpferden mit besonderer Springeignung einen erstklassigen Ruf besitzen und das nicht nur in der Trakehner Zucht. Die gleiche Linie ist auch der Ursprung der immer wieder durch sehr hohe Sportlichkeit auffallenden Vererber Tornado I + II, Topas I und Tutanchamun, sowie des international im Grand Prix Springsport erfolgreichen Westfalen Fiedi, der dem gleichen Familienzweig wie Tzigane entstammt.

Über den Schimmel Condus kommt das unbestreitbar wichtigste Veredlerblut der modernen Sportpferdezucht in dieses interessante Pedigree. Der Vornholzer Ramzes AA drückte Holsteiner Springpferden einer Marke Ramiro genauso seinen Stempel auf wie der erfolgreichsten Dressurlinie der Welt, der westfälischen Radetzky Linie, ohne die es heute keinen Rubinstein und seine vielen gekörten Söhne gäbe. In der Trakehner Zucht kam Ramzes AA leider nur ausgesprochen spärlich zum Einsatz, hinterliess aber den gekörten Condus sowie erstklassige Töchter. Hier steht ganz besonder die Klosterhofer Sportstute Caravelle hervor, die eine eigene, stark springorientierte Linie schaffen konnte aus der u.a. dergekörte Come Close (bester Springhengst in Neumünster 2009, altersentsprechend Erfolge bis Kl. M) sowie die S erfolgreichen Sportpferde Böttcher's Caprice (S-Springen) und Caravelli (S-Vielseitigkeit) stammen.

Condus selber avancierte in Nord Amerika zum Elitehengst und lieferte der Trakehner Zucht mit Tarim, Tempelritter, Fundador, Vespucci, Potentate (ATA) und dem überragenden Grand Prix Dressurhengst Leonidas *Pg* ein Reihe hochinteressanter Vatertiere. Und auch über seine Töchter hat sich Condus in Nord Amerika nachhaltig bewiesen. Lavinia *Pg* war siegreich bis Grand Prix Dressur, während die Elitestute Sadana als Mutter des sehr guten Dressurvererbers Saxon hervortritt. Condus stellte eine Reihe hocherfolgreicher Sportpferde bis zur internationalen Bühne. So gewann der Wallach Chrysos bei den Pan Amerikanischen Spielen 1983 in der Einzeldressur die Silbermedaille für die USA.

Der Vater
Graditz ist einer der Gründerhengste der Amerikanischen Trakehner Zucht. Als Prämienhengst 1977 in Neumünster gekört und in Deutschland auch erfolgreich unter dem Sattel getestet wechselte der bildhübsche Braune 4jährig in die USA, wo er sich als erstklassiger Stutenvater und Sportpferdelieferant gleichermassen durchsetzen konnte. Große Typtreue bei deutlicher Doppelveranlagung sind die Schwerpunkte seiner Vererbung gewesen. Mit A'Osiris, Advocate *Ps*, Dichter, Donnerkeil, Holster, Ibsen, Lausbub, Pennant und eben Tzigane stellte er 9 gekörte Söhne, von denen Advocate *Ps* und Tzigane *Pb* im Springsport bis Grand Prix und Ibsen im Grand Prix Dressursport erfolgreich waren! Für alle Sparten der Reiterei, von der Vielseitigkeit bis zum Huntersport, sind Graditz Nachkommen beliebt. Und auch als Muttervater tritt er immer wieder in Erscheinung, so beim 2008 gekörten Bond James Bond (Prix St. Georges Dressur) oder dem bis M Vielseitigkeit erfolgreichen gekörten Tradition *Pb*.

Über den Vater Rondo ist Graditz ein väterlicher Halbbruder der in Deutschland bzw. Dänemark als erstklassige Sportvererber Friedensfürst und Arthus bekannten Hengste. Die in Europa recht schmale Schabernack Linie aus dem Hauptgestüt Marbach konnte sich dementsprechend in Nord Amerika etablieren. Sportlichkeit in allen Sparten bis Klasse S ist dieser Linie inne. So war der Schabernack-Enkel Amethyst (v. Amor II) siegreich bis CCI*** und stand auf der US Longlist für die Olympischen Spiele in Atlanta 1996. Vater Rondo, der auch in Hannover als Springvererber erfolgreich war, ging selber im Sport bis Klasse S erfolgreich über Stangen. Und die gekörten Friedensfürst Söhne Brioni, Patmos und besonders Lücke zeichnen sich ebenfalls alle durch überdurchschnittliches Springvermögen aus.

Die Stutenfamilie der Gitarre geht auf die Stute Gitta v. Alarich zurück und hat für die Trakehner Zucht schon einige besonders sportliche Vererber stellen können. So stammen u.a. auch die bis Klasse S bzw Grand Prix erfolgreichen Dressurhengste Gershwin und Glanzlicht aus dieser Linie. Ebenso sind Vererbergrößen wie Grimsel, Gelria und Grandezzo aus dieser Familie. Und der durch klare Doppelveranlagung auffallende Georgenberg ist ebenfalls ein Vertreter dieser guten Familie.

 

Impressionen

highspirit stand
highspirit stand
highspirit stand
highspirit stand
highspirit stand
highspirit stand

Tzigane *Pb* beim Galaabend in Neumünster 2010 und bei der Hengstschau in Majenfelde mit seinen 4 Töchtern.

 

Nachzucht

Im Sport:

Harry Houdini *Pb* a.d. Hennie v. Münchhausen TSF. Unter Sara Mittleider erfolgreich bis CCI** in den USA.

highspirit stand
highspirit stand

Sayyida a.d. Pr.St. Schöne Symphonie v. Polarpunkt. Erfolgreich bis CIC* in den USA. Vollschwester zum gekörten Semper Fidelis.

highspirit stand
highspirit stand

Zigana (Mutter VB x Shire), unter ihrer Züchterin und Amateurreiterin Matha Marks erfolreich bis L-Vielseitigkeit.

highspirit stand

Herzmond *Pb* a.d. Hennie v. Münchhausen TSF, unter der Juniorin Carson Grisham erfolgreich bis 1.25m Springen.

highspirit stand

highspirit stand

Memeltanz a.d. Mixta v. Erzsand - Condus, Familienpfer und sicherer, Sportpartner in Hunterprüfungen und Vielseitigkeiten.

highspirit stand

highspirit stand

Double Clear a.d. Dorina v. Benedict N AA zeigt täglich ihr großes Vertrauen und ihre Rittigkeit. Nach einem Unfall auf einem Auge blind geht sie vertrauensvoll in kleinen Vielseitigkeiten an den Start.

 

Fohlen aus 2014 in Deutschland geboren:

Stutfohlen v. Tzigane *Pb* - Trocadero - Condus

Stutfohlen v. Tzigane *Pb* - Troupier AA

 

Erster Fohlenjahrgang in Deutschland 2011

Stutfohlen a.d. Holey Cheese v. Kasparow

Stutfohlen a.d. Heidi v. Connery

Hengstfohlen a.d. Honeymoon v. Parforce

highspirit stand

highspirit stand

Trafalgar a.d. Teeblatt v. Kaiserdom - Connery als 3j. Wallach an der Hand und bei seinem ersten Ausflug in den Geländepark nach Süsel.

 

[ Hengstauswahl ] [Kontakt]