Kastor AA

Z+B.: Sabine von Ahlefeld

geboren 2015

Decktaxe 2020: auf Anfrage. Natursprung. Kastor AA ist WFFS frei.

Gekört: ZSAA

Fotos: Sabine Hallmann 2018

Kastor AA ereichert seit dem Sommer 2018 unsere Station. Dieser strahlende Rotfuchs verbindet exquisite Genetik mit ausgesprochener Sportlichkeit, ist dabei korrekt und ein Traum bei der täglichen Arbeit. Er begsiert uns durch seine schnelle Auffassungsgabe, seine große Intelligenz und Lernbereitschaft sowie ein ausgesprochen angenehmes Wesen.

Kastor AA befindet sich bei uns in der Grundausbildung. Sobald erste Trainingseindrücke im Bild und Video zur Verfügung stehen, werden wir diese Seiten entsprechend ausbauen.

Das Pedigree:

Allgemein zeichnet sich das Pedigree von Kastor AA durch die mehrfache Linienzucht auf die Hengste Fayriland II AA und Djerba Oua ox aus. Aus der direkten Mutterlinie des David de la Brunie AA stammen etliche Sportpferde, die sich international in der Vielseitigkeit bzw. bis 1,45m im Springen ausgezeichnet haben. Häufig entstammen sie interessanterweise wiederum Anpaarungen mit Töchtern von Fast AA. Stammverwand ist u.a. auch der Angloaraber Paladin II AA, der wie sein Vater Pancho II AA für die Warmblutzucht zugelassen war. Er brachte vor allem in Hannover einige Nachkommen, die im Sport Erfolge bis Grand Prix Dressur und M-Springen verbuchen konnten.

L'Escarfast AA, der 2000 geboren wurde in in Frankreichs Angloaraberzucht aktiv ist, zeichnet u.a. für das internationale Vielseitigkeitspferd Un Roi d'Es verantwortlich, der unter Pascal Leroy und Marie Pierre Jeanjean für Frankreich bis CCI2* (altes Format) aktiv war. L'Escarfasts Vater Fast AA gehört zur Angloarabischen Prominenz und hat eine ganze Reihe sportlich hocherfolgreicher Nachkommen in seinem eigenem Stutbuch wie auch bei den Selle Francais geliefert - darunter Nachkommen mit Erfolgen in internationalen Springen (bis 1,60 m) sowie Vielseitigkeit bis CCI2*. Aus nächster mütterlicher Verwandtschaft des Fast AA stammt der auch in Deutschland bekannte Angloaraber Corthalien AA (der im Übrigen selber ovn Fast AA stammt). Corthalien AA war in Deutschlanfd für Trakehner, Rheinländer und Bayern anerkannt und ging seinerzeit erfolgreich über den 100 Tage Test.

Eine unter Leistungsaspekten besonders interessante Komponente stellt der in 3. Generation auftretende Troupier AA dar. Dieser väterliche Halbbruder des bei den Trakehnern gekörten, international bis 4* erfolgreichen Polartanz, sammelte während seiner aktiven Laufbahn mehrfach Platzierungen in Springen und Vielseitigkeit bis Kl. S. Zudem platzierte er sich auch in der Dressur bis Kl. M. Unter Nils Hagensen war der Hengst u.a. 3. beim CCI3* Luhmühlen (1997) und 8. beim CCI3* in Bonn-Rodderberg (1998). In der Zucht nur spärlich eingesetzt, verzeichnet Troupier AA Nachkommen mit Sporterfolgen in der Vielseitigkeit (CCI1*), Dressur (Kl. L) und Springen bis Kl. S.

© 2007-2020 by Gestüt Majenfelderhof